Vertriebshotline: +49 (0) 461 95 77 22

ETSI konforme Koppler für den BOS-Digitalfunk

Zum Messen und Analysieren von Sendeleistungen im Bereich von 800 - 2500 MHz

Mit Hilfe des Power-Detektors DT25 wird der Leistungsumfang des SNA-3500 Analyzers erheblich erweitert.

  • Messen von analogen und digitalen HF-Sendeleistungen im Bereich von
    10-470 MHz
  • Leistung : max 10 Watt. Höhere Leistungen mit vorgeschalteten
    Dämpfungsgliedern möglich.
  • Messungen wahlweise in dBm oder in Watt
  • Variabel einstellbare Zeitachse zur Analyse von Pulslängen und
    Pausenzeiten zwischen den Leistungspulsen
  • einfache Messprotokollerstellung im PDF, Excel oder Word Format

SNA Prospekt2

Messen der Sendeleistung eines Handfunkgeräts im Stand-Alone Betrieb

Messen der Sendeleistung eines Handfunkgeräts im PC-gesteuerten Betrieb

PC Powermaske3

Leistungsmessung - Beispiele (PC-Mode Darstellung):

Leistungsmessung eines Analogfunkgeräts

  • Skalierung in Watt
  • Anzeige der Spitzenleistung (Peak Power)
  • Anzeige der Durchschnittsleistung (Average Power)
  • Anzeige der Leistung am Markerpunkt 1 und 2
  • Zeitachse auf 10 ms je Division eingestellt

Leistungsmessung eines Digitalfunkgeräts

  • Zeitachse auf 50 ms je Division eingestellt
  • Skalierung in Watt
  • Anzeige der Spitzenleistung (Peak Power)
  • Anzeige der Durchschnittsleistung (Average Power) über die eingestellte Zeitachse (Pulse + Pulspausen)

Leistungsmessung eines Digitalfunkgeräts

  • Zeitachse auf 10 ms je Division eingestellt
  • Skalierung in Watt
  • Darstellung und Analyse der Pulslängen sowie der
    Pausenzeiten zwischen den Pulsen
  • Anzeige der Spitzenleistung (Peak Power)
  • Anzeige der Durchschnittsleistung (Average Power) über
    die eingestellte Zeitachse (Pulse + Pulspausen)
  • Anzeige der Leistung am Markerpunkt 1 und 2
  • Berechnung der Durchschnittsleistung zwischen den
    Markerpunkten (mittlere Burstleistung)

Leistungsmessung eines Digitalfunkgeräts

  • Zeitachse auf 5 ms je Division eingestellt
  • Skalierung in Watt
  • Detaillierte Auswertung eines Leistungspulses und der Pulslänge
  • Anzeige der Spitzenleistung (Peak Power)
  • Anzeige der Durchschnittsleistung (Average Power) über die eingestellte Zeitachse (Pulse + Pulspausen)
  • Anzeige der Leistung am Markerpunkt 1 und 2
  • Berechnung der Durchschnittsleistung zwischen den
    Markerpunkten (mittlere Burstleistung)