Anwendungen:

Öffentliche Sicherheit (BOS) und öffentlicher Personenverkehr.

Vorstellung

Warum Pro-Nexus?

  • Gleichzeitige Verlinkung über eine oder mehrere Funkverbindungen.
  • Zentraler Mittelpunkt zur aktiven Verbindung mit der Außenwelt.

Funknetze, die sich verändern, erfordern Multiband-Antennen:

  • Datenverbindungen sind – wichtiger als Sprachverbindungen – die Zukunft für mobile Fahrzeugkommunikation. Vehicle-to-everything (V2X) Verbindungen, teil-autonome sowie selbstfahrende Fahrzeuge sind Schlüsselfaktoren, und 4G sowie 5G werden für diese Datenmengen eine signifikante Rolle spielen.
  • Fahrzeuge müssen jedoch zusätzlich Technologien wie GNSS und WiFi integrieren. Die MIMO Technologie ist notwendig, um die Kapazität der Funkverbindung und somit die Datengeschwindigkeiten zu erhöhen.
  • Fahrzeuge mit mehreren einzelnen Antennen würden wie ein “Stachelschwein” aussehen. Die Anforderung ist, ganz wie bei ProFin und ProFin Plus, mehrere Antennen in einem Gehäuse zu integrieren und eine einfache, stabile Montage zu gewähleisten. Diese zukunftssichere Antenne wurde außerdem im Hinblick auf Ästhetik und schlanke Aerodynamik entwickelt.

Zielmärkte:

  • Omnibusse
  • Feuerwehr-Fahrzeuge
  • Polizeifahrzeuge
  • Krankenfahrzeuge
  • Mobile Leitstellenfahrzeuge

Pro… Mobile Evolution

Generation 1 – ProFin

Integrierte SISO Antennen für 70 cm Band, 4G Mobilfunk, Wi-Fi, GNSS oder GPS sowie Option für externen Strahler.

Generation 2 – ProFin Plus

MIMO 4G, 5G Mobilfunk, Wi-Fi GNSS oder GPS & externer Strahler.

Generation 3 – ProNexus

MIMO 4X4 4G, 5G, 4×4 6 x6 Wi-Fi 6 & 6E GNSS, IP69K, IK10 und R118 zertifizierte Kabel.

Gesetzesvollzug

Hintergrund zu mobilen lokalen Netzwerken:

  • Beamte der BOS (z.B. Polizei, Sanitäter, Feuerwehr) sind auf mobile Datenanwendungen angewiesen. U.a. beispielsweise zur automatisierten Fahrzeugortung, für Ampelpriorisierung und für computergestützte Disposition.

Polizeifahrzeuge benötigen für ihre Datenanwendungen Verbindung zu mehreren Funknetzen:LTE, Wi-Fi und GNSS:

  • LTE für das Streaming von Echtzeit-Kameraaufnahmen. Automatische Kennzeichen- oder Fahrzeugerkennung von unterwegs. Zugriff auf nationale Polizeicomputer und / oder andere aufgezeichnete Daten.
  • Wi-Fi wird standardmäßig verwendet, wenn sich das Fahrzeug in der Wache aufhält. Weiterhin, um vor Ort ein lokales Netz zu errichten, um Körperkameras, Tablets oder andere Geräte in einem Bereich von ca. 50m um das Fahrzeug einzubinden.
  • GNSS wird zur Standortlokalisierung und für die Navigation verwendet. Die Position wird zusammen mit Daten der Fahrzeugortung über LTE an die Leitstellen zurück übertragen.

Medizinische Notfallversorgung

Sanitäter verwenden drahtloseTechnologie:

  • Zur sofortigen Verbesserung der unmittelbaren Erstversorgung der Patienten im Außeneinsatz. Fast wie bei einer mobilen Leitstelle sind sie in der Lage, abgesetzt auf Patientenakten zuzugreifen, um einen Überblick zu bekommen und Patienten entsprechend der Krankengeschichte behandeln zu können.
  • Positionsbestimmung ist entscheidend – nicht nur, um ein Fahrzeug zu lokalisieren, sondern diese auch an an die Leitstellen zu übermitteln. Menschenleben können von einer effizienten Kommunikation abhängen.

Nahtlose Kommunikation:

  • Vitalparameter und EKG´s können kontinuierlich überwacht und an die Notaufnahmeräume zurück gemeldet warden. Körperkameras und Tablet PC´s helfen bei Diagnosen, damit ein Arzt Anweisungen geben kann, wie auf Notfälle reagiert werden muss. Es können Vitalparameter direkt vom Unfallort an Krankenhäuser übertragen werden, um weitere Notfallbehandlungen vorzubereiten. All dies kann kritische Minuten der Reaktionszeit verkürzen und Menschenleben retten. Mobile WLAN Router z.B. ermöglichen dem Fahrzeug, eine eigene, lokale Wi-Fi Versorgung im und um das Fahrzeug herum zu generieren.

Technische Spezifikation und Eigenschaften:

ProNexus im Überblick

PRO-NEXUS – Neue Mobilantenne

  • Hochleistungsantenne für 4×4 MiMo im Bereich 617-960/1710-3800MHz mit 2x GNSS und optional 4×4 oder 6×6 WiFi bei 2.4/5.0/7.2GHz (Wi-Fi 6 und 6E).

Produkteigenschaften:

  • 4G & 5G kompatibel
  • Vorbereitet für First Net und ESN
  • Schutzklasse : IP69K
  • WiFi 6/E kompatibel
  • UN ECE R 118 konforme Kabel
  • In weiß und schwarz verfügbar
  • Mehrere Antennen in einem gemeinsamen Gehäuse
  • Montage in einer zentralen Antennenbohrung
  • Gegengewichtsfrei – keine Massefläche nötig

5G, Wi-Fi 6 und 6E – Need for Speed!

802.11 Geschichte….

  • 802.11g (Wi-Fi 3) 54 Mbps und arbeitet im 2.4 GHz Band.
  • 802.11n (Wi-Fi 4) erster, MIMO fähiger Standard – 2.4 GHz und 5 GHz mit bis zu 600 Mbps.
  • 802.11ac (Wi-Fi 5) Datenrate variiert je nach Frequenz, die Bandbreite ermöglicht bis zu 1300 Mbps im 5 GHz Band, im 2.4 GHz Band beträgt die max. Datengeschwindigkeit 450 Mbps.

Im Jahr 2018 hat die Wi-Fi Allianz den Begriff 802.11xx in Wi-Fi 4,5 und 6 umbenannt. Je höher die Nummerierung (6) , desto aktueller ist die neue Technologie und somit die möglichen Datengeschwindigkeiten.

  • 802.11ax (Wi-Fi 6 oder 6E) hat eine theoretische Maximalgeschwindigkeit von 10 Gbps. Wi-Fi 6 im 2.4 und 5 GHz Band.
  • Wi-Fi 6E wird die 6 GHz Frequenzen verwenden. WiFi 6E Geräte werden auf den 2.4 , 5 und 6 GHz Frequenzbändern arbeiten. Demzufolge können kompatible WiFi Geräte von diesen neuen, weniger überlasteten Bändern profitieren.

Wie setzt sich 5G auf ?

  • 3G hat eine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 7.4Mbps (peak 20Mbps)
  • 4G hat eine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 36.4 (peak 90Mbps)
  • 5G hat eine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 200Mbps (peak 753 Mbps)

Schutzprüfungen

Schutzklasse IP 69K:

  • Eine Sprühdüse, die mit 80°C heißem Wasser befüllt und unter 80-100 bar Druck mit einer Durchflussmenge von 14-16 L/Min. betrieben wird.
  • Die Sprühdüse wird in 10-15 cm Abstand mit Winkeln von 0°, 30°, 60° und 90° für jeweils 30 Sekunden positioniert.
  • Der Prüfling sitzt auf einem Drehtisch, der alle 12 Sekunden eine vollständige Drehung durchführt.

UN ECE R 118 konform:

  • Entspricht den EU Richtlinien, um die materialtechnischen Brandschutz-vorgaben für Busse der Kategorie M3 zu erfüllen.

IK10 konform:

  • Schutzprüfung mit einem 5 kg schweren Objekt, das aus 40 cm Höhe auf den Prüfling fällt.

Bezeichnungen

PRO-NEXUS – Optionen:

  • Weiss (W) oder Schwarz (B)
  • 1 oder 2 GNSS Antennen
  • LTE 4X4 MIMO standard
  • 4×4 oder 6×6 Wi-Fi

Entschlüsselung der Modellbezeichnung:

Laden Sie sich das Datenblatt zu der ProNexus Antenne herunter.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.